JSO Kassel e.V.

Arbeitsphase 2017

Termin des Vorspiels
Der nächste Vorspieltermin wird demnächst an dieser Stelle bekannt gegeben.
Mehr Informationen zum Vorspiel hier.

Termin der Arbeitsphase
18.08.2017 - 27.08.2017
Zur Anmeldung geht es hier entlang.

Ort der Arbeitsphase
Jugendherberge (Gottsbürener Straße 15)
Proben im Bürgerhaus (Niederau 15)
34385 Bad Karlshafen-Helmarshausen

Konzerte
25., 26. und 27.08.2017

Programm
Mussorgski, Modest: Eine Nacht auf dem kahlen Berge
Strauss, Richard: Konzert für Oboe und kleines Orchester
Sibelius, Jean: Sinfonie Nr. 1

Dirigent
Kiril Stankow

Solist
Lennart Höger, Oboe

Lennart Höger wurde 1995 in Kassel geboren und begann seine musikalische Ausbildung im „mik“ (Musikzentrum im Kutscherhaus) in Kassel. Ab 2000 erhielt er Klavierunterricht u. a. bei Alexander Weht. Als neunjähriger begann er bei Judith Gerdes mit dem Oboenspiel. 2013 wechselte er als Jungstudent ins Pre-College an die Hochschule für Musik in Würzburg in die Klasse von Professor Jochen Müller-Brincken. Seither widmet er sich auch verstärkt der Kammermusik und ist Gründungsmitglied des Holzbläserquintetts „windtett“.

Meisterkurse führten ihn u.a. zu David Walter, Dominik Wollenweber, Ingo Goritzki und Diethelm Jonas.
In Kassel spielte er in zahlreichen Jugendorchestern, dem Theater Jugend Orchester und dem JSO Kassel, dem er auch in organisatorischer Arbeit verbunden war.

Außerdem ist er mehrfacher Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend Musiziert“, sowie Preisträger der „Philharmonischen Gesellschaft Gießen“. Er war Mitglied des Landesjugendsinfonieorchester Hessens, des Orchesters des Festivals der Nationen in Bad Wörishofen und des Bundesjugendorchesters und spielte unter namhaften Dirigenten wie Marc Albrecht, Patrick Lange und Sir Simon Rattle.

Seit 2015 studiert er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Christian Wetzel. Als Mitwirkender des auf zeitgenössische Musik spezialisierten „Ensemble 20/21“ brachte er im Frühjahr 2017 in Köln die „Missa Nigra“ des Komponisten Friedrich Schenker im Rahmen des „Forum neuer Musik“ des Deutschlandfunk zur Aufführung.
Im Sommer 2017 ist er Akademist des Moritzburg Festivals und wirkte bei einer Arbeitsphase der Jungen Norddeutschen Philharmonie mit. Lennart ist Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. In der Saison 2017/18 ist er Akademist des WDR Funkhausorchesters Köln.